Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

LWL-Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum für
Psychiatrie, Psychotherapie und Präventivmedizin
Bannerbild
Unsere Tracks Wählen Sie einen Behandlungsschwerpunkt aus der Liste und erfahren Sie mehr über diesen.
Kontakt &
Wegfinder
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie einen Termin. Kontakt Anfahrt
Forschung
& Lehre
Nam liber tempor cum soluta nobis eleifend option congue nihil imperdiet Forschung Lehre

Psychoneuroimmunologie

Die Psychoneuroimmunologie ist ein interdisziplinäres Forschungsgebiet, das sich mit den Wechselwirkungen zwischen Nervensystem, Immunsystem und Hormonsystem beschäftigt. Auf der einen Seite übt das Nervensystem über Botenstoffe einen direkten Einfluss auf Immunzellen und Immunfunktionen aus, auf der anderen Seite können auch Immunprozesse zu einer veränderten Funktion zentralnervöser Prozesse führen.

Eines unserer aktuellen Projekte befasst sich mit den Mechanismen immuninduzierter Depressionen. Die Depression ist eine psychiatrische Erkrankung mit etwa 340 Millionen Betroffenen weltweit. Neben spontan auftretenden Depressionen ist ein erhöhtes Auftreten depressiver Symptomatik auch im Rahmen chronisch entzündlicher Erkrankungen wie z.B. rheumatischen Erkrankungen, chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, Asthma oder bestimmten Infektionen zu beobachten. Dazu passend kann eine therapeutisch induzierte Aktivierung des Immunsystems ebenfalls zur Ausbildung eines depressiven Syndroms führen, wie z.B. bei Patientinnen und Patienten unter Behandlung mit Interferon (IFN)-α. Die Therapie mit IFN-α stellt daher einen experimentellen Ansatz dar, um vorausschauend die an der Ausbildung der depressiven Symptomatik beteiligten Mechanismen zu untersuchen. Diesen Ansatz verfolgen wir sowohl tierexperimentell als auch im Rahmen klinischer Studien.

Einen weiteren Schwerpunkt der Arbeitsgruppe bilden tierexperimentelle Arbeiten, die sich mit den Auswirkungen von psychischem Stress auf das Immunsystem befassen. Stress kann zu einer deutlichen Veränderung von Immunparametern und Immunfunktionen führen und ist gleichzeitig einer der Hauptrisikofaktoren für bestimmte psychische Erkrankungen, u.a. Depressionen. In diesem Zusammenhang beschäftigen wir uns mit der Frage, inwieweit stressinduzierte immunologische Mediatoren an der Induktion einer depressiven Symptomatik beteiligt sind.

Darüber hinaus interessieren wir uns für die Auswirkungen von pränatalem Stress auf Immunfunktionen und das Verhalten bei den erwachsenen Nachkommen, da sich gezeigt hat, dass Stress während der Schwangerschaft die Vulnerabilität für Depressionen bei den Nachkommen erhöhen kann.

Projekte

Das Forschungsprojekt „Mechanismen immuninduzierter Depressionen“ wird durch eine Sachbeihilfe der DFG gefördert. Weiterhin erfolgt eine Förderung durch die universitäre Forschungsförderung der Ruhr-Universität Bochum (FoRUM).

Team

  • Dr. med. Astrid Friebe (Leiterin der Arbeitsgruppe)
  • Dr. Dr. rer. nat. Marie-Pierre Manitz
  • Jennifer Plümper (MTA)
  • Dipl.-Biol. Simone Wachholz (PhD-Studentin)
  • Dipl.-Biol. Manuela Esslinger (PhD-Studentin)
  • Leonie Mengert (Doktorandin der Medizin)

Publikationen (Auswahl)

Friebe A, Brünahl C, Karimi K, Schäfer M, Juckel G, Sakic B, Arck P. Effects of complete vagotomy and blockage of cell adhesion molecules on interferon-α induced behavioral changes in mice. Behav Brain Res 2013 Mar 1;240:1-10.

Manitz MP, Esslinger M, Wachholz S, Plümper J, Friebe A, Juckel G, Wolf R. The role of microglia during life span in neuropsychiatric disease--an animal study. Schizophr Res 2013 Jan;143(1):221-2. doi: 10.1016/j.schres.2012.10.028.

Schaefer M, Capuron L, Friebe A, Diez-Quevedo C, Robaeys G, Neri S, Foster GR, Kautz A, Forton D, Pariante CM. Hepatitis C infection, antiviral treatment and mental health: a European expert consensus statement. J Hepatol. 2012 Dec;57(6):1379-90.

Friebe A, Douglas A, Solano E, Hagen E, Blois S, Clark DA, Arck P (2011) Neutralization of LPS or blockage of TLR4 signaling prevents stress-triggered abortions in murine pregnancy. J Mol Med 2011 Jul;89(7):689-99.

Friebe A, Horn M, Schmidt F, Janssen G, Schmid-Wendtner MH, Volkenandt M, Hauschild A, Goldsmith CH, Schaefer M. Dose-dependent development of depressive symptoms during adjuvant interferon-{alpha} treatment of patients with malignant melanoma. Psychosomatics. 2010 Nov-Dec;51(6):466-73.