Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

LWL-Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum für
Psychiatrie, Psychotherapie und Präventivmedizin
Bannerbild
Unsere Tracks Wählen Sie einen Behandlungsschwerpunkt aus der Liste und erfahren Sie mehr über diesen.
Kontakt &
Wegfinder
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie einen Termin. Kontakt Anfahrt
Forschung
& Lehre
Nam liber tempor cum soluta nobis eleifend option congue nihil imperdiet Forschung Lehre

Eingeloggt! – LWL-Universitätsklinik lädt zu ihrer Online-Sprechstunde für Angehörige von psychisch erkrankten Menschen ein

Informationsreihe wird vorerst digital fortgesetzt. Zugangsdaten sind bei telefonischer Anmeldung in der Info-Zentrale der Klinik unter der Telefonnummer 0234 5077-0 erhältlich.
Eingeloggt! – LWL-Universitätsklinik lädt zu ihrer Online-Sprechstunde für Angehörige von psychisch erkrankten Menschen ein

Gerhard Dittscheidt und Lutz Bittner leiten die Angehörigengruppe (Bildnachweis: LWL/Wäsche)

Sicher von zuhause aus, ohne Einschränkung der Gruppengröße und trotzdem nah am Experten – die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Präventivmedizin des LWL-Universitätsklinikums der Ruhr-Universität Bochum im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) startet ihre diesjährige Angehörigen-Reihe aufgrund der aktuellen Corona-Situation mit den erforderlichen Auflagen des Landes NRW zum Infektionsschutz erstmals im Rahmen einer digitalen Veranstaltung. Angehörige von psychisch erkrankten Menschen haben damit bis auf Weiteres die Möglichkeit, trotz Kontaktbeschränkungen sich zu informieren, Fragen zu stellen und sich mit anderen Betroffenen auszutauschen. Die Universitätsklinik lädt ein zum

Online-Treffen
„Ich darf an mich denken!“
am 3. Februar 2021,
von 17.30 Uhr bis 19 Uhr

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung in der Info-Zentrale der Klinik unter der Telefonnummer 0234 5077-0 dringend erforderlich. Bei der Anmeldung erhalten die Anrufer*innen die Zugangsdaten für die kostenlose Online-Veranstaltung. Der Zugang wird ab 17.15 Uhr frei gegeben.

Bei den Treffen können Angehörige und Interessierte sich über psychische Erkrankungen und deren Behandlung informieren. Sie lernen dabei, auf die eigenen Belastungsgrenzen und Bedürfnisse zu achten und stellen im Austausch fest, dass sie nicht alleine sind. Unter qualifizierter fachlicher Anleitung eines Arztes und eines Sozialarbeiters oder eines Klinikseelsorgers werden grundlegende Informationen über psychische Erkrankungen vermittelt. Symptome, Ursachen, Entwicklung und Verlauf sowie die Behandlung sind Schwerpunkte der Gespräche, aber auch der Umgang mit Belastungen und Krisen. Darüber hinaus haben die Teilnehmer*innen die Gelegenheit, über ihre Erfahrungen zu berichten. Die Teilnahme ist kostenlos und unabhängig davon, ob sich ein Familienmitglied in stationärer, teilstationärer oder ambulanter Behandlung befindet. Ansprechpartner sind Sozialarbeiter Lutz Bittner und Pastoralreferent Gerhard Dittscheidt.

 

 

Pressekontakt:

Rosa Sommer

LWL-Universitätsklinikum Bochum

Tel.: 0151 40635802

E-Mail: rosa.sommer@lwl.org

Alexandrinenstraße 1-3

44791 Bochum