Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

LWL-Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum für
Psychiatrie, Psychotherapie und Präventivmedizin
Bannerbild
Unsere Tracks Wählen Sie einen Behandlungsschwerpunkt aus der Liste und erfahren Sie mehr über diesen.
Kontakt &
Wegfinder
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie einen Termin. Kontakt Anfahrt
Forschung
& Lehre
Nam liber tempor cum soluta nobis eleifend option congue nihil imperdiet Forschung Lehre

Wohnungslosigkeit bei psychischer Erkrankung

Fachtagung am 21. November 2019 im Konferenzraum 3 des LWL-Universitätsklinikums

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns sehr, Sie zu unserem Aktionstag „WohnLos“ in das LWL-Universitätsklinikum Bochum einladen zu dürfen.

Die Zahlen der wohnungslosen Personen in Nordrhein-Westfalen (NRW) sind in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen. Zwischen psychischen Erkrankungen und Wohnungslosigkeit gibt es komplexe Zusammenhänge. Wohnungslosigkeit kann als eine schwerwiegende Komplikation einer schweren psychischen Störung angesehen werden. Andererseits kommt es durch die Wohnungslosigkeit regelhaft zu einer Verschlechterung der Bedingungen für eine wirksame Behandlung der psychischen Störung, so dass wir es hier mit einem Teufelskreis zu tun haben. Epidemiologische Schätzungen gehen von einer Prävalenz psychischer Erkrankungen bei Menschen ohne festen Wohnsitz zwischen 60% und über 90% aus.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, Ihnen ein gemeinsames vom MAGS gefördertes Projekt des
LVR-Instituts für Versorgungsforschung und des LWL-Forschungsinstituts für Seelische Gesundheit vorzustellen. Die Referenten sind auf ihrem jeweiligen Spezialgebiet ausgewiesene Experten mit langer wissenschaftlicher und klinischer Erfahrung.

Seien Sie ganz herzlich an das Universitätsklinikum Bochum eingeladen, um sich über Neues zu informieren und mit den Referenten zu diskutieren.

Mit herzlichen Grüßen
Prof. Dr. Georg Juckel
Prof. Euphrosyne Gouzoulis-Mayfrank

 

Programm

13.30 Uhr
Registrierung

14.00-14.15 Uhr
Grußwort und Einführung, Prof. Georg Juckel, Bochum

14.15-14.30 Uhr
Endlich ein ZUHAUSE! Landesinitiative gegen Wohnungslosigkeit in Nordrhein-Westfalen, Vertretung des MAGS, Düsseldorf

14.30-15.00 Uhr
Wohnforschung bei Menschen mit psychischen Erkrankungen - Präferenzen, Ergebnisse und
methodische Herausforderungen
, Dr. Dirk Richter, Bern

15.00-16.00 Uhr
Markt der Möglichkeiten mit kulinarischer Begleitung, Best-Practice-Modelle aus Kommunen
zur Kooperation und Vernetzung von psychiatrischen Hilfen und der Wohnungslosenhilfe stellen sich vor

16.00-16.30 Uhr
Ergebnisse der Münchner SEEWOLF-Studie, Prof. Monika Brönner, München

16.30-17.00 Uhr
Das Modellprojekt MOTIWOHN in Mannheim, Prof. Hans Joachim Salize, Mannheim

17.00-17.15 Uhr
Vorstellung des Projekts WohnLos, Prof. Euphrosyne Gouzoulis-Mayfrank, Köln und Prof. Georg Juckel, Bochum

17.15-17.30 Uhr
Allgemeine Diskussion und Abschluss, Prof. Euphrosyne Gouzoulis-Mayfrank, Köln

Programm und Anmeldung